Dei Herzg’füh

„Nein, bitte nicht!“

„Ich will es aber so“

„Tu mir, tu uns das nicht an, bitte!“

„Ich weiß es besser, du wirst schon sehen, ich hab Recht“

„Nein…Bitte.“

„Du hast kein Mitspracherecht, ich habe schon lange aufgehört auf dich zuhören. Du kannst keine Entscheidungen treffen. Bis jetzt waren all deine Entscheidungen zu nichts zu gebrauchen!“

„Bitte…“

„Nein, Herz, du bist es nicht wert.“

Wie oft hast du schon vor einer Entscheidung gestanden und wusstest nicht, was du machen sollst?  Wie oft hast du schon eine Pro und Kontra Liste geschrieben, um dich besser entscheiden zu können? Wie oft hast du bei anderen um Rat gefragt?
Und wie oft hast du zurückgeblickt und dir gewünscht deine Entscheidungen rückgängig machen zu können?

Die meisten Entscheidungen treffen wir im Kopf. Wir überlegen, zerdenken, analysieren, stellen uns vor… Und doch egal wie wir uns entscheiden, es passt immer irgendwie nicht. Wir haben das Gefühl etwas Wichtiges übersehen zu haben. Etwas Fundamentales, etwas, dass uns hilft eine Entscheidung zu treffen. Etwas, dass uns richtig entscheiden lässt…

Ja und da gibt es etwas. Es gibt viele Wörter dafür: Intuition, Bauchgefühl, Herzenstimme, Seele… Ich nenne es das Herzgefühl.
Dieses Gefühl, diese Stimme, die wir so gekonnt ignorieren, würde uns so einige Situationen erleichtern und auch ersparen, wenn wir sie in unsere Überlegungen miteinbeziehen würden. Denn das Herzgefühl weiß so viel mehr als unser Kopf. Es kennt uns in und auswendig, diese Stimme, das sind wir, unser tiefstes Inneres!
Doch leider haben wir verlernt auf sie zu hören.

Denn

sie zeigt uns nicht immer den einfachsten Weg, oft ist es der Weg aus unserer Komfortzone heraus. Sie deckt Dinge auf, die wir tief vergraben haben, die wir verdrängt haben. Und vor allem ist sie zu tiefst ehrlich und die Wahrheit tut in vielen Fällen sehr weh.
Wenn du auf sie hören würdest, dann müsstest du dich vielleicht für einen anderen Job entscheiden, den Partner hinter dir lassen, umziehen oder das Gewohnte verlassen. Es kann sein, dass du dein ganzes Leben auf den Kopf stellen musst, Richtungen in Erwägung ziehen sollst, die du dich niemals getraut hast zu denken. Und deswegen haben wir die Stimme tief in uns drin verschlossen, aus Angst etwas über sich zu erfahren, was einem gar nicht in den Kram passt, unkomfortabel ist oder viel Mut verlangt.

Wie oft ignorieren wir dieses Gefühl, die Intuition, weil es der Kopf ja besser weiß. Und im Nachhinein stellt sich heraus, dass das Bauchgefühl sich als richtig erwiesen hat. Wir sind viel zu kopflastig unterwegs, entscheiden aufgrund von Fakten und Logik. Doch das Herz geht nicht nach Logik und Wissen. Es kennt Wege, um die der Verstand nicht weiß, und offenbart uns so  Pfade, die neu sind und doch so viel einfacher für uns, weil sie genau auf uns persönlich zu geschnitten sind. Es gibt keinen Weg der für alle passt. Die Entscheidung war für dich richtig, doch für den Nachbarn nicht. Weil sein Herz anders ist als deines. Jedes Herzgefühl ist genau auf dich zugeschnitten und du kannst es nicht belügen oder betrügen. Es sagt dir immer ganz genau was für dich in diesem Moment das Beste ist. Ob du es hören magst oder nicht.

Die Stimme möchte nur eines, nämlich dass du glücklich bist. Indem du deinen Weg gehst, zu dir selbst stehst, Entscheidungen triffst, die für dich zu Einhundert Prozent passen, bei denen du dich kennen lernst und du die Möglichkeit hast, die beste Version deines Selbst zu leben.

Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.
(Blaise Pascal)

Du musst nicht auf diese Stimme hören, du kannst gerne so weiter leben wie du es getan hast. Entscheidungen auf Grund von gesellschaftlichen Konventionen und Vorstellungen fällen. Aber immer eine gewissen Leere in dir fühlen, weil du dich selbst betrügst.

Du betrügst dich, weil du dich für andere entscheidest, weil es besser für sie ist, oder du einfach gewohnt bist, andere dir  selbst vorzuziehen. Und du belügst dich, weil du weißt es gibt etwas anderes, du aber es nicht zu lässt. Fange an für dich und dein Wohl zu entscheiden.  Beginne auf dein Herzgefühl zu hören. Damit du zu dir selbst stehst, deinen Weg gehst, eigene Fußstapfen hinterlässt und nicht den Trampelpfad folgst. Und vor allem damit du glücklich bist!

Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.
(Friedrich Hebbel)

Vorschau für den nächsten Blogeintrag: Aktiviere deine Herzensstimme

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar