„Kommst du mit?“ „Wohin?“ „Leben!“

Beginne DEIN Leben.

In letzter Zeit war es ruhig hier auf meinem Blog, der Grund ist recht einfach: Mein PC hat den Geist kurzweilig aufgegeben 🙁 Und jetzt da er endlich wieder funktioniert, habe ich keine große Lust zu schreiben. Dennoch bin ich bin über dieses Satz gestolpert „I don´t want to survive – I want to live“, als ich mich bei Pinterest berieseln lassen wollte. (Meine Pinterest-Seite findest du übrigens hier). Und ich fand ihn berührend. Vor allem da ich vor kurzem mit der traurigsten Seite des Lebens konfrontiert worden bin. Der Abschied von einem Menschen. Wenn jemand dem du sehr nahe standest, plötzlich nicht mehr da ist, wird man unweigerlich mit dem Thema „Leben“ konfrontiert. Und ich bin sowieso jemand, der über das Leben sehr viel nachdenkt – und nachspürt.

Mein Glaube an den Sinn des Lebens – die persönliche Weiterentwicklung, glücklich sein und die Liebe, ist fest in mir verankert. Und starke Gefühle bringen einem immer wieder zum reflektieren, wie es um einen selbst gerade steht. Ist man glücklich? Lebt man oder überlebt man? Schaut man gerne auf sein Leben zurück? Was möchte man noch erleben, um am Ende friedlich einschlafen zu können?

Lebe deine Träume und hör auf nur zu funktionieren. Denke nicht in „Arbeitszeit“ oder „Freizeit“, sondern in „Lebenszeit“! Deine Mission heißt „Leben“ und nicht nur „Überleben“!

(Elmar Rassi)


Was also braucht es, dass wir sagen können „Ich habe gelebt“ ? Ich denke es ist bei jedem etwas anderes. Jeder einzelne hat eine andere Vorstellung von dem Leben und das ist auch gut so. Dennoch glaube ich, dass es zu einem glücklichen Leben ein paar Bausteine braucht:

-Umgib dich mit wertschätzenden, glücklichen Menschen!
Menschen, die in allem nur das Schlechte sehen, können dich hinunterziehen, dir jede gute Laune verderben. Distanziere dich von jenen Personen, solange du empfänglich für ihre Energie bist. Wenn du dann gefestigt in deinem Leben bist, dann kannst du durch deine Freude und deinem Lebenswillen solch lebensmüden Menschen inspirieren! Denn gerade solche brauchen viel Motivation und Inspiration von glücklichen Personen. So lange du aber labil in deinem glücklich sein bist, mache viel alleine oder mit Menschen, die nur so vor Glück strahlen!
Wenn du aber mit pessimistischen Menschen eng verschwungen bist, dann rate ich dir, einerseits diesen Menschen nicht zu verurteilen und andererseits, wenn wieder ein Regen von Negativität auf dich einströmt, dir in Gedanken eine wunderbare Situation vorzustellen, oder kurz darauf anzufangen zu singen! Denn wenn du singst, kann dein Gehirn keine negativen Gedanken schaffen!

-Mache Dinge, die dich glücklich machen und mache sie immer wieder und so oft wie möglich!
Denn das macht doch das Leben aus? Zu genießen und glücklich zu sein. Finde heraus, was dich glücklich macht, in dem du ausprobierst und nachfühlst, was du gerade brauchst. Und wenn du diese Dinge gefunden hast, dann mach sie IMMER.IMMER.IMMER.WIEDER!

-Meditiere!
Jaaa, ich und mein meditieren. Jedoch ist das Meditieren ein Reinigen deines Geistes, bei dem du klar wirst und Negatives los lassen kannst. Gönn dir täglich 10 Minuten reines Atmen und Gedankenloslassens!

-Male dir deine Zukunft aus!
Nutze jede freie Minute, dir vorzustellen, wie dein Traumleben aussieht! Stelle es dir in jedem noch so kleinsten Detail vor! Genieße die Gefühle, die dabei hochkommen!

-Sei dankbar!
Dankbarkeit ist DER Schlüssel zum Glück. Denn, wenn du in jeder noch so kleinen Kleinigkeit eine Segnung findest, macht dich plötzlich alles glücklich! 🙂 Dankbarkeit zieht außerdem immer mehr Situationen an, bei denen du dich dann dankbar fühlst!

-Mache Sport, bewege ich!
Sei viel an der frischen Luft. Gehe spazieren und genieße die Natur. Trainiere deinen Körper, nicht um ein Ziel zu erreichen, sondern um einfach die Bewegung zu genießen. Mach keinen Zwang daraus. Dein Körper vermittelt dich sofort, wenn Bewegung angesagt ist!

-Lache!
Ja Humor gehört zu einem glücklichen Leben dazu. Was dich erheitert, dass weißt du selbst am besten! 😉

-Finde deine Hobbys
Gibt deinem Geist und Körper etwas zu tun! Forme sie! Sei es malen, basteln, lesen, Sport, Musik hören…

-Setze dir Ziele!
Und stelle dir vor, wie sie in Erfüllung gehen!

-Rede mindestens ein mal am Tag mit einem Kind oder einem alten Menschen!
Denn sie sehen die Welt mit anderen Augen – Lasse dich inspirieren und überdenke deine Glaubenssätze 😉

-Lebe und lass leben!
Jeder Mensch ist anders und deine Sichtweise der Dinge ist DEINE. Durch deine Erfahrungen und Glaubenssätze. Niemand ist wie du und genau deswegen kannst du niemanden deine Lebensweise aufzwingen! Dass was du als richtig erachtest, muss für deinen nächsten nicht ansatzweise gut sein. Halte dich mit deinen Ratschlägen zurück! Pass auf was du sagst! Und nimm dir nie etwas zu Herzen, was jemand zu DIR sagt, es ist immer seine Sichtweise des Lebens 😉

-Genieße die Gegenwart!
Denke nicht an die Vergangenheit, denn sie bringt dich nicht nach vorne! Denke an die Zukunft und so wie du sie haben möchtest. Und nebenbei genieße die Gegenwart!

-Liebe!
Keine Kraft hier auf Erden ist stärker als die Liebe. Nichts kann Schmerz und Hass heilen, außer die Liebe. Also liebe dich am meisten und gleich dahinter alles um dich herum! Verweigere deinen Mitmenschen nicht deine Güte oder deine Zuneigung, weil du sie bestrafen willst auf Grund irgendetwas was dir nicht in den Kram passt. Liebe bedingungslos!

Alles andere hält dich gefangen in deinem ÜBERleben. Du hast mehr verdient, du hast Besseres verdient, du darfst nach den Sternen greifen!

Beginne zu Leben.

Deine Anna



Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in der Trauer leuchten.
Wir vermissen dich.

2 Kommentare
  • Avatar

    Eveline

    Antworten

    Wunderschön. Danke ❤

    • Anna

      Anna

      Wie immer sehr,sehr gerne 🙂

Schreibe einen Kommentar